An historischer Bahnstrecke

Bahnfans kennen und lieben sie: Die wunderschöne Glacier-Express-Strecke zwischen Engadin und Matterhorn. Mit dem abenteuerlichem Bau der historischen Schmalspur-Verbindung Furka-Oberalp wurde im Jahr 1911 auf der Walliser Seite begonnen. Als der Streckenbau weiter ostwärts vorankam, eröffnete Florentin Cavegn 1914 das Restaurant Kreuzlipass in Sedrun und bot den Arbeitern Unterkunft und Verköstigung.


Seit 2003 wird das Hotel Krüzli in vierter Generation von Florentin Cavegns Urenkel Curdin Brugger geführt. Er prägt seither das Hotelgeschehen und ist Gastgeber, Küchenchef und Concierge in einer Person. Mit unkonventionellen Ideen sorgt er immer wieder für neuen Schwung. In den Sommermonaten kann man einen kleinen elektrischen Strassenflitzer mieten und damit ganz ohne Abgase – dafür mit viel Spass! – über die Pässe kurven.

In der Küche hingegen legt Curdin Brugger Wert auf Tradition und Regionalität: Bündner Spezialitäten wie Capuns und Bizochels fehlen ebenso wenig wie weitere saisonale Schweizer Gerichte und ofenfrische Flammkuchen. Dabei wird bevorzugt in der näheren Umgebung und bei persönlich bekannten Kontakten eingekauft.

Das Gastro-Gütesiegel «Goût Mieux» passt perfekt zu dieser Philosophie: Mit «Goût Mieux» werden ausschliesslich Gastronomiebetriebe ausgezeichnet, die mindestens 51 Prozent aller Zutaten aus regionaler, Bio- oder Fairtrade-Produktion beziehen. Sie werden regelmässig auf die Einhaltung der «Goût Mieux»-Richtlinien kontrolliert. Ab Januar 2021 verpflichtet sich das Team rund um Curdin Brugger nun also auch «offiziell» der Nachhaltigkeit und erhält als Belohnung für dieses Engagement die Auszeichnung «Goût Mieux».

Hotel KrĂĽzli
7188 Sedrun
081 949 11 06
kruezli.ch



ZurĂĽck


Was bisher geschah:
Blättern Sie durchs Salz & Pfeffer
der Vergangenheit.
zum Archiv





Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse