Mit Poulet-Kreationen aufs Podest

Seine Gerichte ĂĽberzeugten die Jury: Axel Boesen machte im Wettbewerb La Cuisine des Jeunes das Rennen.
Text: Sarah Kohler – Foto: z. V. g.
Veröffentlicht: 04.06.2024 | Aus: Salz & Pfeffer 3/2024

Bereits zum 22. Mal ging der Kochwettbewerb La Cuisine des Jeunes dieses Jahr über die Bühne. Im Welle7-­Workspace in Bern traten die fünf ausgewählten Nachwuchstalente Anfang Mai zum Livewettkampf an und versuchten, sich mit ihrem Haupt­gang sowie ihrem Amuse-­Bouche unter dem Motto «Chicken wins» den Sieg zu erkochen. Das Rennen machte Axel Boesen vom The Japanese by the Chedi in Andermatt: Seine Poulet­-Kreationen hatten die Jury am meisten überzeugt. Neben der Tro­phäe gabs für ihn auch 3000 Franken Preisgeld, die Möglichkeit, im Park Hotel Vitznau eine mehrtägige Stage bei Christian Nickel und Patrick Mahler zu absolvieren, sowie einen System­modulkurs bei Hugentobler Schweizer Kochsysteme AG.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse