Redesign für Gstaad Palace

Das FĂĽnf-Sterne-Hotel schraubt an seinem Gastro-Konzept. Verantwortlich dafĂĽr zeichnet KĂĽchenchef Franz W. Faeh, der neuerdings auch Culinary Director ist.
Foto: z. V. g.
Veröffentlicht: 14.05.2019 | Aus: Salz & Pfeffer 3/2019

Franz W. Faeh, Executive Chef im Gstaad Palace mit internationalem Renommee, trägt einen neuen Titel: Als Culinary Director ist es seine Aufgabe, das Food- und Restaurantkonzept des Fünf-Sterne-Superiorhauses systematisch umzubauen. Drei Jahre ist es her, dass Faeh nach langer Abwesenheit im Ausland in seine Heimat Gstaad und ins Palace zurückkehrte, um sich mit der Führung des 55-köpfigen Küchenteams einen Lebenstraum zu verwirklichen. Auf Geheiss von Hotelbesitzer Andrea Scherz folgt nun das konzeptuelle Redesign, dessen Startschuss mit dem Remake der Kultbeiz Fromagerie im ehemaligen Goldbunker des Palace bereits erfolgte. Für den Sommer nimmt sich Faeh den Aussenbereich am Swimmingpool und auf der Sonnenterrasse vor: Auf der Karte steht künftig die Verbindung von Snack und Barbecue mit Elementen von Street- und Fingerfood.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse