Feinkost mit Tradition

Mit der Produktlinie Hugo denkt das WaadtlĂ€nder Familienunternehmen Reitzel Swissness zu Ende – nicht nur bei Cornichons und Mayonnaise, sondern neuerdings auch beim Ketchup. Alle SpezialitĂ€ten gibts im neuen Fabrikladen.
Veröffentlicht: 13.10.2020 | Aus: Salz & Pfeffer 6/2020, Publireportagen
Man wolle mehr Nähe zum Kunden schaffen, sagt Reitzel-Sprecherin Miryam Voide (rechts) über den im August eröffneten Fabrikladen am Produktionsstandort in Aigle. Christelle Bugnon leitet ihn.

Winter ohne Raclette? In der Schweiz undenkbar. Doch genauso wichtig wie der KĂ€se sind seine Begleiter, die unsere Leibspeise perfekt machen: Cornichons, die knackigen Essiggurken aus dem Glas. Mit ihrem leicht bitteren Aroma gleichen sie den herzhaften KĂ€se aus und beruhigen den Magen. Doch lĂ€ngst nicht alle GĂŒrkchen, die wir mit unserer Nationalspeise verschlingen, stammen aus heimischem Anbau: Der Grossteil ist Importware. Eines der wenigen Unternehmen, die Cornichons aus Schweizer Landwirtschaft anbieten, ist die in Aigle beheimatete Reitzel-Gruppe. Seit 1930 produziert sie Gurken im Glas, die zum Flaggschiff des Familienunternehmens avanciert sind. Mit der UnterstĂŒtzung von Reitzel haben sich allein in diesem Jahr 22 Schweizer Landwirtschaftsbetriebe an die Produktion der kleinen KĂŒrbisgewĂ€chse gewagt, die botanisch zu den FrĂŒchten gehören und im Anbau anspruchsvoll sind.

Was bei Reitzel unter der Marke Hugo (benannt nach dem FirmengrĂŒnder Hugo Reitzel) im Glas landet, kommt zur Hauptsache aus der Schweiz. Und das sind lĂ€ngst nicht mehr nur Cornichons. Mit der Marke Hugo baut Reitzel sein Sortiment aus heimischer Scholle kontinuierlich aus. Dazu gehören Superfoods wie Quinoa oder Linsen aus Schweizer Anbau, ebenso wie Essig und eine breite Auswahl an Senf, Mayonnaise und Saucen. Der neuste Wurf im Sortiment ist ein Ketchup aus heimischen Tomaten, erhĂ€ltlich in Kleinbeutel und Gastro-Grosspackung. Eine weitere SpezialitĂ€t bringen die Feinkostexperten im Winter auf den Markt: Pickles mit Schweizer SaisongemĂŒse wie KĂŒrbis, Wirz und Blumenkohl.

«Nachhaltigkeit wird nicht nur bei der Marke Hugo, sondern im gesamten Unternehmen grossgeschrieben», sagt Reitzel- Sprecherin Miryam Voide. Entwickler arbeiteten stets daran, Rezepturen entsprechend zu optimieren. So geschehen bei einem Topseller im Gastronomiesortiment, der Sandwichcrème: Seit kurzem hat diese eine neue Rezeptur, die auf Palmöl verzichtet. «StreichfĂ€higkeit und Konsistenz auch ohne Palmöl zu erhalten, war eine Herausforderung», sagt Voide, «aber die Arbeit hat sich gelohnt. Die Sandwichcrème kommt nun nicht nur vollstĂ€ndig ohne Palmöl aus, sie enthĂ€lt allgemein weniger Öl, was der Gesund- heit zugutekommt.»

Eine weitere Neuheit, die Gastronomen und Geniessern ans Herz gelegt sei, ist der Hugo-Shop, der Ende August eröffnete. Direkt beim Produktionsbetrieb in Aigle angesiedelt, bietet das erste GeschĂ€ft der Reitzel-Gruppe Gastronomen, Detaillisten und Geniessern das ganze Sortiment des Unternehmens zum Mitnehmen an. Im Laden finden Kunden eine breite Auswahl an SpezialitĂ€ten: von eingelegtem GemĂŒse ĂŒber Ketchup und Senf bis hin zu Saucen und Schweizer Getreide. Viele Produkte werden unverpackt angeboten. Neben dem Onlineshop, in dem Bestellungen aus der ganzen Schweiz eingehen, richte sich der Fabrikladen vor allem an die lokale Kundschaft – «Privatpersonen, Gastronomen oder Ladenbesitzer, die unsere Produkte besser kennen lernen möchten», sagt Voide. Man wolle mehr NĂ€he zum Kunden schaffen: «Der Laden bietet eine schöne Möglichkeit fĂŒr Austausch und persönliche Beratung, die wir in den nĂ€chsten Monaten auf vielfĂ€ltige Art und Weise nutzen möchten.» So seien Themenabende, Genussevents und Degustationen angedacht. Die Eröffnung des Shops fĂ€llt mit einem erfreulichen JubilĂ€um zusammen: Heuer feiert die Reitzel-Gruppe ihr 111-jĂ€hriges Bestehen.

In Familienhand seit 1909
Die in Aigle beheimatete Reitzel-Gruppe ist ein Familienunternehmen, das 1909 von Hugo Reitzel gegrĂŒndet wurde. Der ehemalige Patron stellte zunĂ€chst Senf her und vermarktete Kolonialwaren, bis das Unternehmen 1930 erstmals Cornichons produzierte, die mittlerweile das Vorzeigeprodukt der Gruppe sind. Heute umfasst das Sortiment von Reitzel 640 verschiedene Produkte fĂŒr drei verschiedene GeschĂ€ftsbereiche: Handelsmarken, Foodservice und Detailhandel. Unter der Marke Hugo betreibt Reitzel eine Produktlinie, die Schweizer Rohstoffe in den Fokus stellt.

Reitzel International SA
Route d’Ollon 14-16, 1860 Aigle
024 468 50 00
hugoreitzel.ch



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse