Die Trophy hat zwei Gewinner

Letzten Freitag fand in Rothenburg die Siegerehrung der fĂĽnften Swiss SVG-Trophy statt. Den Sieg holte sich das Kochteam der Armee.
Text: Tobias Hüberli – Fotos: Stefan Bienz
Veröffentlicht: 15.04.2019
Gewannen mit klarem Vorsprung: Marcel Schori, Sascha Heimann und David Lanz vom Kommando Ausbildungszentrum Verpflegung in Thun

Adrian Bader, Präsident der Wanderjury, betonte, wie wichtig Erfahrung an solchen Wettbewerben ist.

160 geladene Gäste schritten vergangenen Freitag am Hauptsitz der Pistor AG über den roten Teppich zur Siegerehrung der fünften Swiss SVG-Trophy. Sechs Dreierteams aus der ganzen Schweiz hatten sich mit eindrücklichen Kochleistungen für den wichtigsten Titel der Schweizer Gemeinschaftsgastronomie beworben. Die Aufgabe für alle Mannschaften bestand darin, jeweils für 80 Gäste eine Vorspeise mit hellem Mastgeflügel, einen Hauptgang mit gebratenem und gedünstetem Schlachtfleisch sowie ein Dessert zum Thema Fasnacht zuzubereiten. Das Siegerteam darf die Schweiz an der Olympiade der Köche 2020 in Stuttgart vertreten.

Doch bevor es richtig spannend wurde, liessen die Verantwortlichen den bisherigen Wettbewerb Revue passieren. Ein Film zeigte den Anwesenden, wie sich die einzelnen Teams an ihrem individuellen Wettbewerbstag in ihren Betrieben geschlagen hatten. Adrian Bader, Präsident der Wanderjury, betonte derweil, wie wichtig Erfahrung an solchen Wettbewerben ist. Über Erlebtes sprach auch Martin Stadelmann: Der Gewinner der vierten Swiss SVG-Trophy schilderte dem Publikum seine Eindrücke von der Kochweltmeisterschaft in Luxemburg, an der er und sein Team eine Goldmedaille erkocht hatten. 

Nach dem – gelungenen – Essen gings ans Eingemachte. Sieger der fünften Swiss SVG-Trophy wurde die Mannschaft vom Armeekommando Ausbildungszentrum Verpflegung in Thun mit Sascha Heimann, Marcel Schori und David Lanz. Da die Sieger an der Olympiade der Köche aber als Swiss Armed Forces Culinary Team bereits antreten werden, überlassen sie ihren Platz den Zweitplatzierten, dem Hirslanden Culinaryteam Bernoise mit Marco Andres, Miranda Fessler und Tobias Jaberg. Die Berner holten sich übrigens auch den Publikumspreis.

Holten sich den zweiten Platz und ein Ticket für Stuttgart: Tobias Jaberg, Miranda Fessler und Marco Andres vom Hirslanden Culinaryteam Bernoise
Dritter Platz: Margret Thöni, Timo Fuchs und Emma Blöchlinger vom Alters- und Pflegeheim Birgli in Brienz
Vierter Platz: Pascal Meyer, Helene Meyer und Andreas Preussner vom Seniorenzentrum Im Morgen in Weiningen
Vierter Platz: Peter Fritzsche, Clemens Daniel und Tenzin Dekang vom Alterszentrum Mathysweg in Zürich
Vierter Platz: Pascal Schneider, Irene Targa und Lukas Frohofer vom GZO Spital in Wetzikon

Rangliste der fĂĽnften Swiss SVG-Trophy

1. Platz

Sascha Heimann, Marcel Schori und David Lanz, Armeekommando Ausbildungszentrum Verpflegung Thun

2. Platz
Marco Andres, Miranda Fessler und Tobias Jaberg, Hirslanden Culinaryteam Bernoise

3. Platz
Margret Thöni, Timo Fuchs und Emma Blöchlinger, Alters- und Pflegeheim Birgli, Brienz

4. Platz
Pascal Meyer, Helene Meyer und Andreas Preussner, Seniorenzentrum «Im Morgen», Weiningen
Peter Fritzsche, Clemens Daniel, Tenzin Dekang, Alterszentrum Mathysweg, ZĂĽrich
Pascal Schneider, Irene Targa und Lukas Frohofer, GZO Spital, Wetzikon



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse