Doppelsieg für Team Manesse

Sie ist die goldene Köchin 2017, er der goldene Commis: Elodie Manesse und ihr Commis Robin Bessire haben am heutigen Finalkochen im Kursaal Bern den Sieg davon getragen.
Text: Delia Bachmann ‚Äď Foto: z.V.g.
Veröffentlicht: 06.03.2017
Elodie Manesse holt den Goldenen Koch 2017.

Sie startete als j√ľngste Teilnehmerin, einzige Frau und seit dem Halbfinale, das sie im letzten September im Z√ľrcher Glattzentrum f√ľr sich entschied, als Favoritin ins letzte Rennen.¬†Mit¬†einem leicht gesalzenen Kabeljauherzst√ľck in gr√ľner H√ľlle als Fischgang und einem gebratenen, mit den ersten Morcheln gef√ľllten Schweinskarree als Fleischgang verteidigte sie diese Favoritenrolle souver√§n.¬†

Schon beim Goldenen Koch 2015 geh√∂rte die junge K√∂chin als Commis von Filipe Fonseca Pinheiro zum Gewinnerteam. Seit rund einem Jahr arbeitet sie als Chef de Partie im Restaurant Vieux-Boix in Genf zusammen mit ihrem Commis Robin Bessire. Der 17-J√§hrige war der j√ľngste Teilnehmer am diesj√§hrigen Goldenen Koch und wurde ebenfalls mit einer Medaille ausgezeichnet.¬†Zuvor war Manesse¬†als Chef de Partie Fisch und Krustentiere im Restaurant l'H√ītel de Ville in Crissier angestellt. Nicht zuletzt wird sich auch das Hotel Beau-Rivage Palace in Lausanne √ľber den Sieg der ehemaligen Lehrtochter freuen.¬†

Auf den zweiten Platz kochte sich Florian Bettschen vom Congress Hotel Seepark in Thun. Der dritte Platz ging an Soho Sumiya vom Universitätsspital Basel.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden ‚Äď mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse