Grosse Vorbilder für die Branche

Mit dem Titel ZukunftstrĂ€ger ehrt die Branche Menschen, die sich in der Ausbildung von NachwuchskrĂ€ften besonders engagieren. Vorgeschlagen werden sie direkt von ihren SchĂŒtzlingen.
Foto: z. V. g.
Veröffentlicht: 11.10.2022 | Aus: Salz & Pfeffer 5/2022
An der Preisverleihung standen sie zusammen mit ihren Lernenden auf der Bühne: die Zukunftsträger und Zukunftsträgerinnen des Jahres 2022.

Zum elften Mal haben Gastrosuisse und Swiss Gastro Solutions im September den Titel ZukunftstrĂ€ger vergeben und damit die besten Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der Lebensmittelbranche geehrt. Bei der Preisverleihung im ZĂŒrcher Kaufleuten standen nicht nur die fĂŒr ihr besonderes Engagement ausgezeichneten TiteltrĂ€gerinnen und TiteltrĂ€ger auf der BĂŒhne, sondern auch die Lernenden, die ihre Chefinnen und Chefs traditionell fĂŒr den Titel anmelden – bevor diese von einer Fachjury bewertet werden. 

Zum besten Berufsbildner im Berufsfeld Koch/Köchin wurde Adrian DĂ€hler von der Reha Rheinfelden gekĂŒrt. Unter den RestaurationsfachmĂ€nnern respektive -frauen trug Marion Riedel-Hirschmann von Netts SchĂŒtzengarten in St. Gallen den Titel nach Hause. Im Bereich BĂ€ckerei, Konditorei und Confiserie ging die Auszeichnung an Monika Stampfli von der Confiserie Hofer in Solothurn. Und im Berufsfeld Fleischfachmann/-frau nominierte die Jury Nicolas Kraus von Gnusspur in Thalwil zum besten Berufsbildner. 



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse