Migros verkauft CCA Angehrn

Die Saviva AG verkauft ihren Abholgrosshandel. KĂĽnftig will das Tochterunternehmen der Migros die Gastronomie nur noch beliefern.
Text: Tobias Hüberli
Veröffentlicht: 29.09.2017

Die Saviva AG verabschiedet sich aus dem Abholgrosshandelsgeschäft, auf das man vor einigen Jahren mit der vollständigen Übernahme des Familienunternehmens CCA Angehrn grosse Hoffnungen gesetzt hatte. Nun wird CCA Angehrn an die Westschweizer Aligro verkauft. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass die Bereiche Cash + Carry und Belieferung unterschiedlichen Kundenanforderungen gerecht werden müssen und die Synergien kleiner seien als erwartet, schreibt Saviva. Die Firma will sich künftig auf den Belieferungsgrosshandel konzentrieren, indem man mit den Unternehmen Lüchinger + Schmid, Scana sowie Mérat stark aufgestellt ist.

Martin Angehrn bleibt Geschäftsführer des Abholgrosshändlers.

Aligro ist in der Westschweiz seit Jahren erfolgreich tätig und expandierte erst Ende 2012 in die Deutschschweiz. Die neun Märkte von CCA Angehrn passen in die Wachstumsstrategie der Aligro. Passen dürfte auch die Unternehmenskultur beider Familienunternehmen. Sämtliche Mitarbeiter werden übernommen. Die aus der Saviva-Gruppe ausgegliederte und neu gegründete Firma CCA Angehrn AG wird als eigenständige Tochterfirma von Aligro unter eigenem Namen am Markt auftreten und weiterhin von Martin Angehrn geleitet.



Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse