Schaerer ProCare feiert an Internorga Premiere

Unter dem Messemotto «We share, we care, we love it your way» präsentiert sich der Kaffeemaschinenhersteller Schaerer auf der diesjährigen Internorga (Halle A4, Stand 300). Dabei feiert das Reinigungssystem Schaerer ProCare Premiere: Das kompakte Beistellmodul stellt Reinigungsmittel für bis zu 100 Zyklen bereit und reinigt das Kaffee- und Milchsystem für bis zu drei Monate vollautomatisch – ohne Zutun der Servicemitarbeitenden. «In der Praxis bringt dies viele Vorteile mit sich. Ein zentraler Punkt ist der positive Einfluss auf die Kaffeequalität, da Schaerer ProCare die konsequente Einhaltung der empfohlenen Reinigungsintervalle sicherstellt. Darüber hinaus muss sich das Servicepersonal nicht um diese Aufgabe kümmern und wird bei der täglichen Arbeit entlastet», erläutert Hansjürg Marti, Geschäftsführer der Schaerer Deutschland GmbH und Direktor Vertrieb und Service DACH der Schaerer AG. Einen weiteren Schwerpunkt setzt das Unternehmen auf das Kaffeewissen und Dienstleistungsportfolio des Schaerer Coffee Competence Centre. Die Experten:innen entführen in die Welt des Kaffeegenusses und teilen ihr Wissen mit den Besucher:innen. Ergänzend zum bestehenden Maschinenportfolio wartet Schaerer in der «Innovation Corner» mit einer Selbstbedienungs-Lösung auf, die Minimalismus zulässt und untermauert damit sein Gespür für innovative Kaffeekonzepte und sein Know-how bei der Entwicklung individueller Kundenlösungen. Ergänzt wird der Messeauftritt mit der Präsentation des Filterkaffeemaschinen-Portfolios von Wilbur Curtis.

Schaerer ProCare – der Star der Messepräsentation
Mit dem Reinigungssystem Schaerer ProCare denkt Schaerer das bislang bekannte Systemreinigungs-Prinzip für professionelle Kaffeemaschinen komplett neu: Das Beistellmodul Schaerer ProCare bevorratet saures und alkalisches Reinigungsmittel in zwei Beuteln und stellt es für einhundert Reinigungszyklen des Kaffee- und Milchsystems zur Verfügung. Die Systemreinigung kann dank Schaerer ProCare somit bis zu drei Monate lang vollautomatisch durchgeführt werden – das Servicepersonal wird entlastet, der gewünschte Zeitpunkt ist vom Betreiber individuell programmierbar. Dazu Marti: «Schaerer ProCare erleichtert nicht nur die Handhabung und erhöht die Kaffeequalität. Die konsequente Einhaltung der empfohlenen Reinigungsintervalle hat zudem einen positiven Effekt auf die Lebensdauer der Kaffeemaschinen und aufgrund der optimierten Reinigungsmittelzufuhr und weniger Serviceaufwand reduzieren sich die Betriebskosten.»

Maschinenkompetenz trifft Kaffeewissen
Schaerer Kaffeemaschinen lassen sich dank ihrer Flexibilität und einer breiten Auswahl an Zusatzfeatures individuell für unterschiedliche Kundenbedürfnisse massschneidern – ob für den Einsatz in kleinen und grossen Coffeeshops, das Hotelfrühstück oder das Office. Auf der Internorga stellt Schaerer die vielschichtigen Möglichkeiten anhand unterschiedlicher Einsatzszenerien vor und informiert zudem, welches Potenzial die Vernetzung der Maschinen mit Schaerer Coffee Link birgt. Darüber hinaus steht das Schaerer Coffee Competence Centre auf der Internorga im Rampenlicht. Die Expert:innen teilen ihr tiefgreifendes Wissen rund um «Die perfekte Einstellung» aller Maschinenparameter für höchsten Kaffeegenuss. Zudem erhalten die Besucher einen Eindruck von den umfangreichen Dienstleistungen – von der Kundenberatung über Rezeptentwicklung bis zum umfangreichen Schulungsangebot – und können eine extra für die Internorga kreierte Kaffeespezialität kosten.

schaerer.com



ZurĂĽck


Was bisher geschah:
Blättern Sie durchs Salz & Pfeffer
der Vergangenheit.
zum Archiv





Seite teilen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter aus der Salz & Pfeffer-Redaktion.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse